Sprachstörungen



Sprachstörungen betreffen den Wortschatz, den Wortabruf, die Grammatik, das Sprachverständnis, die Sprachproduktion, das Schreiben und Lesen.

Sie treten bei Erwachsenen z.B. nach Schlaganfall, Schädel- Hirn- Trauma und bei degenerativen Erkrankungen auf. Bei Kindern ist es zumeist eine Verzögerung in der Sprachentwicklung. Dies kann sich auch schon in ganz jungen Jahren abzeichnen, so dass logopädische Therapie auch in Form von sprachlicher Frühförderung stattfinden sollte.

Sprachstoerung